Ufergasse 27/7, 3500 Krems
+43 650 8200 778

Fußreflexzonen-Therapie (FRZ)

Die Idee der FRZ ist so alt, dass keine genaue Angabe über deren Entstehungsort gemacht werden kann. Sie basiert, wie viele Naturheilverfahren, auf der Unterstützung des Körpers zur Selbstheilung.

Die Reflexzonen befinden sich hauptsächlich an der Fußsohle und teilweise an den Innen- und Außenseiten des Fußes sowie am Fußrücken. Sie sind ein genaues Abbild des menschlichen Körpers in verkleinerter Form.

Sind im Körper verschiedene Bereiche belastet, oft noch nicht einmal schmerzhaft, so fühlt die behandelte Person den leichten Daumendruck an den entsprechenden Reflexzonen am Fuß in der Intensität eines kleinen Nadelstichs. Diese Empfindung vergeht nach kurzer Zeit wieder. Doch dieser Therapiereiz genügt bereits, um im Körper eine Reaktion im Sinne eines energetischen Ausgleichs zu bewirken.

Der geübte Therapeut fühlt und sieht sogar teilweise die Veränderungen an der Gewebebeschaffenheit am Fuß. Oft kommt es auch schon während der Therapie zu spontanen Veränderungen beim Behandelten.

Körperliche Reaktionen, die bis zu 48 Stunden nach der Behandlung auftreten können, sollten Sie nicht ängstigen. Es handelt sich dabei nicht um das Entstehen einer neuen Krankheit, sondern um den Selbstheilungsprozess des Körpers, der oft lange blockiert war.

Bitte beachten  und notieren sie wann, wo am Körper und in welcher Stärke diese Reaktionen auftreten. Sie können dadurch einen wesentlichen Beitrag zu einer erfolgreichen Therapie leisten.