Ufergasse 27/7, 3500 Krems
+43 650 8200 778

Akupunktmassage


Die Akupunktmassage, auch Spannungsausgleichmassage oder Meridianmassage, orientiert sich an der chinesischen Energielehre, die Gesundheit als einen Balanceakt zwischen den zwei Grundzuständen der Energie Yin und Yang, der die ganze Aufmerksamkeit gilt.

Die Bahnen, in denen die Energie fließt, heißen Meridiane und der Energiefluss wird mit einem  Fluss verglichen.

Alle Beschwerden die im Laufe eines Lebens auftauchen sind gewissermaßen direkte Ergebnisse einer Störung der Harmonie zwischen  Yin und Yang. Dieses Energiesystem ist den anderen Körpersystemen übergeordnet. Durch das Nachziehen der Energiebahnen mit einem Massagestäbchen kann die Energie im Körper,  ein „Zuviel“ oder „Zuwenig“  ausgeglichen werden.

Schmerz entsteht nach der chinesischen Lehre entweder durch einen Überschuss oder Mangel an Energie in den betroffenen Abschnitten des Körpers, zum Beispiel durch eine Behinderung des Energieflusses. Ursachen dafür können Narben sein, fehlerhafte Körperhaltungen, schlechte Arbeits- oder Schlafplätze und auch Stress.

Das Ziehen mit dem Massagestäbchen wirkt als Reiz, ähnlich wie bei der Akupunktur, wodurch eine anschließende körperliche Reaktion und eine Veränderung der Beschwerden erzielt werden. Der Körper reagiert dann so intensiv, wie es sein Zustand  und Potential erlauben – es wird also nichts an Energie hinzugegeben oder weggenommen. Je älter und schwächer ein Mensch ist, desto mehr müssen noch weitere Faktoren wie Ernährung, Bewegung  und seelische Ausgeglichenheit in die Behandlung mit einfließen.

Meist reagiert der Körper für 1-3 Tage auf die Akupunktmassage und es kann neben Müdigkeit auch zu einer kurzzeitigen Verschlimmerung mancher Beschwerden kommen. Auch das vorübergehende Auftauchen von lange zurückliegenden Beschwerden ist im Verlauf der Heilung möglich. Um dem Körper zu unterstützen und bestmögliche Resultate zu erzielen, sollte in dieser Zeit möglichst viel Flüssigkeit aufgenommen und viel geruht werden.